Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Das ASi Kabel: einfachste Anschlusstechnik, effiziente Energieverteilung

Warum ist das ASi Kabel so besonders?

Kabel sind zumeist rund. Das war schon immer so und hat gute Gründe. Rundkabel sind besonders leicht zu verlegen und die Durchgänge lassen sich problemlos abdichten. Warum also ist das Kabel des vermeintlich einfachsten Feldbussystems der Welt flach und besitzt ein Profil? Weil das typische gelbe ASi Kabel der Schlüssel für die Einfachheit von AS-Interface ist. Das ungeschirmte, 2-adrige Kabel überträgt nicht nur Daten und Energie, es ermöglicht erst die spielend leichte und kostengünstige Installation von ASi bzw. ASi-5 im Feld.

 

Dank Durchdringungstechnik können Teilnehmer einfach auf das profilierte und damit verpolungssichere ASi Kabel montiert werden – bei perfekter Kontaktierung und unter Erreichung der Schutzart IP67. Eine zusätzliche Versorgung mit 24 V ist problemlos möglich. AS-Interface ist somit ideal für energieintensive Anwendungen wie IO-Link Devices oder Motoren in der Fördertechnik. Und weil Energieeffizienz und höhere elektrische Leistung immer mehr an Bedeutung gewinnen, bieten wir auch Module für den Einsatz von 48 V Motoren an.

ASi Kabel – Vorteile auf einen Blick

Viel Strom einfach verteilen, eine Menge Montagezeit sparen und zugleich noch Kosten senken – mit dem ASi Kabel profitieren Sie in vielfacher Hinsicht.

Einfachste Anschlusstechnik

Dank der ASi Durchdringungstechnik lassen sich Module ganz leicht anschließen, austauschen, versetzen oder hinzufügen – bei maximal sicherer Kontaktierung. Das spezielle Profil des ASi Kabels verhindert, dass Teilnehmer verpolt angeschlossen werden.

Effiziente Energieversorgung

Das schwarze Profilkabel überträgt je nach nach Leitungsquerschnitt 16 A oder 20 A – und damit deutlich mehr Energie als typische Rundkabel-Lösungen. ASi ist somit z. B. ideal für den Anschluss von IO-Link Devices und von Motoren für Applikationen in der Fördertechnik.

Reduzierte Verdrahtungskosten

Die Verdrahtung bei ASi ist meist erheblich günstiger als Rundkabel-Lösungen mit typischen M12- oder 7/8"-Steckern. Die Kostenersparnis kann bis zu 68% betragen.

Völlige Topologiefreiheit

Beim ASi Profilkabel sind einfache Abzweige an jeder Stelle der Anlage problemlos möglich. Die Topologie ist somit frei wählbar, z. B. Baum, Ring, Stern oder Linie. Bei vergleichbaren Feldbuslösungen ist die Wahl der Topologie dagegen oft eingeschränkt.

Einfachste Installation, perfekte Kontaktierung

Dank ASi Durchdringungstechnik lassen sich Module – z. B. ASi-5 Slaves / IO-Link Master mit 1, 2, 4 oder 8 Ports – ganz leicht anschließen, austauschen, versetzen oder hinzufügen. Profitieren Sie mit dem ASi Profilkabel von folgenden Vorteilen:

  • Einfachste Anschlusstechnik: Module werden einfach auf das Profilkabel gesteckt. Dabei dringen mindestens vier vergoldete Nadeln senkrecht und zuverlässig durch den Gummimantel in das Kabel ein und kontaktieren so die zwei Leitungsadern.
  • Maximal sichere Kontaktierung: Es dringen immer zwei Nadeln pro Ader redundant in das Profilkabel ein. Zudem ist ein kleiner Übergangswiderstand garantiert.

  • Reduzierter Installationsaufwand: Ein Abschneiden, Abisolieren und Verschrauben der Leitung wie bei Rundkabeln ist nicht nötig. Das Profilkabel wird einfach von der Kabeltrommel in gewünschter Länge entnommen.
  • Null Euro Anschlusskosten: Um Module anzuschließen, werden weder vorkonfektionierte Kabel noch T-Stücke benötigt. Dadurch ist das Nach- oder Umrüsten von Anlagen konkurrenzlos günstig. 

Vier vergoldete Nadeln dringen stets senkrecht in das Profilkabel ein und sorgen für eine perfekte Kontaktierung

Bei ASi sind keine Stecker für 24 V Versorgung und Busanschluss nötig

Effiziente Energieversorgung bis 20 A

Eine effiziente Energieverteilung ist bei vielen Applikationen eine große Herausforderungen – nicht zuletzt bei IO-Link-Lösungen und bei Motoren in der Fördertechnik. Hier ist das schwarze Profilkabel bestens geeignet, da es bis zu 20 A überträgt. Gegenüber Rundkabel-Lösungen bietet das Profilkabel viele Vorteile:

Wesentlich mehr Energie

Das schwarze Profilkabel stellt je nach Leitungsquerschnitt 16 A oder 20 A zur Verfügung. Rundkabel mit typischen M12- oder 7/8“-Steckern sind dagegen zumeist nur für wesentlich geringere Ströme ausgelegt (siehe Tabelle rechts).

 

Kein Durchschleifen

Bei Rundkabel-Lösungen bestimmt der jeweilige Stecker indirekt die „Grenze“ für einzelne Module und für den Summenstrom aller in Reihe geschalteten Module. Denn anders als bei ASi muss die Energie hier in vielen Fällen durch die Module durchgeschleift werden und es entstehen Verlustleistungen.

 

Weniger Kosten

Das Profilkabel kann standardmäßig bis zu 16 A zur Verfügung stellen. Um mit einem M12-Anschluss mehr als 4 A zu übertragen, sind teure Stecker mit spezieller Power-Codierung notwendig. Aber selbst wenn bei einer Applikation eine geringe Energieversorgung ausreichend ist, sind ASi Lösungen mit Profilkabel fast immer kostengünstiger.

 

Energieversorgung von Nicht-ASi-Teilnehmern

Mit speziellen Passivverteilern können auch verschiedenste Nicht-ASi-Teilnehmer an das Profilkabel angeschlossen und so mit Energie versorgt werden. Bihl+Wiedemann bietet hier ein breites Portfolio und entwickelt auf Kundenanfrage auch maßgeschneiderte Passivverteiler.

Energieversorgung im Vergleich

Die Angaben in der Tabelle sind allgemeine Richtwerte. Im Zweifelsfall sind die Angaben des jeweiligen Steckerherstellers zu beachten.

Energieverteilung M12 vs. Profilkabel

Module mit Versorgung über M12-Anschluss (A oder B kodiert) dürfen in der Regel nur mit max. 4 A betrieben werden, Module mit Versorgung über Profilkabel dagegen mit max. 16 A bzw. 20 A.

Verdrahtungskosten im Vergleich – ASi Kabel schlägt andere Feldbussysteme

Dank Profilkabel und Durchdringungstechnik ist die Verdrahtung bei ASi unschlagbar einfach – auch weil Sie keine verschiedenen vorkonfektionierten Verbindungskabel benötigen. Sie sparen also viel teure Montagezeit. Außerdem müssen Sie die Länge der verwendeten Kabel nicht schon im Vorfeld kennen. Denn bei ASi können Sie flexibel vor Ort entscheiden, an welchen Stellen des Profilkabels Sie die Module installieren möchten. Dadurch reduzieren Sie spürbar den Planungsaufwand und erzielen einen weiteren Kostenvorteil.

 

Darüber hinaus sind die Verdrahtungskosten bei ASi deutlich günstiger als bei anderen Feldbussystemen. Hier können Sie bei uns – wie die unten stehende Rechnung zeigt – bis zu 68 Prozent sparen. Außerdem profitieren Sie mit ASi Lösungen von Bihl+Wiedemann auch bei Ihren Modulkosten.

Lesen Sie auch unseren IO-Link Kostenvergleich. Hier erfahren Sie, wie Sie mit ASi Lösungen von Bihl+Wiedemann neben Ihren Verdrahtungskosten, auch Ihre Kosten für Hardware spürbar reduzieren können.

 

Zum IO-Link Kostenvergleich

Übersichtliche Trennung von Steuersignalen und Hilfsenergie

Ein weiterer Vorteil des ASi Profilkabels ist die Möglichkeit, Steuersignale und Hilfsenergie übersichtlich zu trennen:

  • Die Steuersignale werden über das gelbe Profilkabel übertragen
  • Für Hilfsenergie stehen wahlweise zwei verschiedene Profilkabel zur Verfügung (24 V
    und 48 V)
  • Die Trennung ermöglicht es, die AUX-Versorgung gezielt sicher abzuschalten, während die ASi Signale zur Überwachung der Anlage weiter übertragen werden
  • Die Trennung von Steuersignalen und Hilfsenergie kann z. B. während des Einrichtbetriebs sinnvoll sein oder um passive Sicherheit herzustellen
  • Bei einem 4-adrigen Rundkabel ist es dagegen nur mit erheblichem Aufwand möglich, die AUX-Versorgung gezielt abzuschalten

Profilkabel und Rundkabel in Kombination nutzen

Einfachste Anschlusstechnik, effiziente Energieverteilung, reduzierte Verkabelungskosten – das ASi Kabel ist fast immer die bessere Alternative. Aber für manche Applikation lässt sich das flache Profilkabel nicht einsetzen, z. B. wenn wie in der Lebensmittelindustrie die Schutzart IP69K erreicht werden muss. In diesen Fällen sind Rundkabel besser geeignet.

 

Für Szenarien, bei denen ein Rundkabel eingesetzt werden soll, bietet Bihl+Wiedemann Module mit ASi Anschluss über M12. Die neuen ASi-5 Module sind allesamt als M12-Variante erhältlich. Verwendet werden können fast alle Standard-Rundkabel.

 

Es ist auch möglich, ASi sowohl mit Profilkabel als auch mit Rundkabel in Kombination zu nutzen. Denn die Passivverteiler von Bihl+Wiedemann erlauben verschiedenste Abzweigungen vom Profilkabel auf Push-in-Klemmen und Stecker wie M12/M8.

Profilkabel für unterschiedliche Einsatzzwecke

Das ASi Profilkabel gibt es in verschiedenen Ausführungen. Das 2-adrige gelbe Kabel überträgt gleichzeitig Daten und Energie. Für unterschiedliche Einsatzzwecke stehen verschiedene Kabelwerkstoffe zur Verfügung: PUR, TPR, EPDM und Gummi. Wenn bei einer Applikation mehr Energie benötigt wird, z. B. beim Einsatz starker Motoren, lässt sich zusätzlich das schwarze Profilkabel zur Energieversorgung einsetzen.

 

Zur Produktübersicht

ASi Kabel, gelb

  • Für Daten und Energie
  • Aderquerschnitt: 1,5 mm²
  • normale Flexibilität (BW1979)
  • sehr hohe Flexibilität (BW2756)

ASi Kabel, schwarz

  • Zusätzliche Hilfsenergie (24 V)
  • Aderquerschnitt: 1,5 mm² (BW1980, BW2757)
  • Aderquerschnitt: 2,5 mm² (BW3169)
  • normale Flexibilität (BW1980)
  • sehr hohe Flexibilität (BW2757)

Rundkabel (2-adrig)

  • Für Daten und Energie
  • Aderquerschnitt: 1,5 mm²
  • TC-ER Zulassung
  • BW3653

Rundkabel (4-adrig)

  • Zusätzliche Hilfsenergie (24 V)
  • Aderquerschnitt: 1,5 mm²
  • TC-ER Zulassung 
  • BW3654

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Lösungen?

Wir beraten Sie gerne persönlich.

FAQs rund um das ASi Kabel

Das für AS-Interface eingesetzte Kabel ist ein ungeschirmtes, zweiadriges, gelbes Flachkabel. Es ist nicht verdrillt und verpolsicher anschließbar. Es dient gleichzeitig der Übertragung der ASi Kommunikation und der Energieversorgung für Teilnehmer mit niedrigem Strombedarf. Für Verbraucher mit einem höheren Energiebedarf, wie z. B. Motoren oder auch Ventilinseln, wird ein separates schwarzes Flachkabel, zur Versorgung mit 24 VDC verwendet.

Die Sensoren oder Aktuatoren werden zumeist über die Durchdringungstechnik angeschlossen. Hierbei wird die Isolation des verpolsicher profilierten Flachkabels mittels zweier Durchdringungsdorne bei der Montage durchstoßen, ohne dass dieses vorher vorbereitet werden muss. So lassen sich Slaves jederzeit ohne größeren Montageaufwand direkt auf der Leitung versetzen oder ergänzen. 

Das ASi Kabel kann mit einer ASi Abisolierzange entmantelt werden, da die Außenisolierung aus Thermoplastischem Elastomer (TPE) oder Polyurethan (PUR) besteht.

ASi Endkappen werden zum Schutz der blanken Enden des ASi bzw. AUX Profilkabels gegen Staub und Feuchtigkeit, bis max. IP67, eingesetzt. Die Endkappen ermöglichen eine störsichere Kommunikation im ASi Kreis. Es gibt sie als linke und rechte Ausführung.

 

Bei vielen Bihl+Wiedemann Slaves und Aktiven Verteilern werden meist keine Endkappen benötigt, da die Kabelenden im Unterteil enden können.

Die Gesamtlänge des ASi Standard-Netzwerks ist bei ASi-5 auf 200 m begrenzt, bei ASi-3 grundsätzlich auf 100 m. Bei der Bestimmung der Gesamtlänge sind alle Abzweige mit einzubeziehen. Bei Kombination von ASi Repeatern und Busabschlüssen beträgt die maximal mögliche Entfernung zwischen zwei Slaves in einem ASi-3 Netzwerk beispielsweise 1.000 m, bei entsprechender Positionierung des Masters. Dabei dürfen zwischen einem Slave und dem Master nicht mehr als 2 Repeater (max. 2 in Reihe geschaltet) gesetzt werden.

 

So verlängern Sie die ASi Leitung

Das ASi Kabel ist in der ASi Norm (IEC 62026-2 bzw.DIN EN 62026-2) spezifiziert.

Die ASi Profilkabel BW1979 und BW1980 sind schleppkettentauglich. Zu beachten sind die Verlegehinweise der Kabelhersteller, z. B. keine hochkante Verlegung in der Schleppkette.

Ihre Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
* Notwendige Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anfrage

Noch mehr zum Thema ASi Kabel

So verlängern Sie die ASi-3 Leitung auf bspw. 1.000 m

Erweitern Sie die Reichweite des ASi Kreises flexibel und kostengünstig. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der Leitungsverlängerung.

 

Mehr Informationen

Installationstechnik in IP67 von Bihl+Wiedemann

Sie möchten noch mehr über das ASi Profilkabel erfahren. Hier lesen Sie alles zum Thema Installationstechnik in IP67.

 

Mehr Informationen

ASi Kabel sind auch im Webshop erhältlich

Hier finden Sie neben ASi Profilkabeln, ASi Rundkabeln auch ASi Endkappen und weiteres Zubehör, das Sie für die Verkabelung benötigen.

 

Mehr Informationen

Baustofffirma vereinfacht die Verdrahtung dank ASi

Die Baustofffirma „LIP Bygningsartikler“ spart dank einer ASi Lösung von Bihl+Wiedemann 22 % der Kosten für Rollenbahnmodule. Das ASi Netzwerk von Bihl+Wiedemann verbindet die einzelnen Module und die gesamte Anlage miteinander und integriert gleichzeitig die Sicherheitstechnik. Neue Rollenbahnmodule lassen sich einfach hinzufügen – ohne zusätzliche Verkabelung zur übergeordneten SPS.

Dänische Brauerei spart dank ASi über 2,5 km Kabel

Alle Prozesse der Brauerei, einschließlich ASi Master und Motoren, werden über PROFINET von zwei Siemens-SPS gesteuert. Sämtliche Tanks, Kessel und Anlagenteile sind über ein System von 744 pneumatisch betätigten Prozessventilen miteinander verbunden. Acht ASi Master von Bihl+Wiedemann steuern dieses System. Das ASi Netzwerk verbindet sämtliche Instrumente und Sensoren. Sie zeichnen die Prozessdaten wie Druck, Füllstand oder Temperatur jedes Gärtanks auf.