Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Vorteile E/A Module

Mit AS-Interface lassen sich schon ab drei Feldmodulen beziehungsweise ab drei E/A Stationen im Vergleich zu anderen Feldbussystemen Kostenvorteile erzielen.

(Klick zum Vergrößern)

Vorteile unserer IP20 Module

Der Einsatz der E/A Module von Bihl+Wiedemann spart Hardwarekosten und Schaltschrankplatz.

(Klick zum Vergrößern)

  • Reduzierte Hardwarekosten (inklusive Steckerkonfektionierung)

weder Buskoppler noch Feldbusstecker (jeweils 1 pro Station) sind notwendig; stattdessen benötigen Sie nur ein Gateway für das gesamte System.

  • Einsparung von wertvollem Schaltschrankplatz

Bihl+Wiedemann Module kombinieren bis zu 8 Eingänge und 8 Ausgänge in einem 22.5 mm breiten Gehäuse.

(Klick zum Vergrößern)

  • Verringerung des Verdrahtungsaufwands

Bihl+Wiedemann Module können auch im Schaltschrank dort montiert werden, wo die Signale benötigt werden. Die E/A Module können  im Schaltschrank dezentral eingesetzt werden.

(Klick zum Vergrößern)

Vorteile unserer IP67 Module

Der Einsatz von E/A-Modulen in IP67 spart Hardware- und Installationskosten.

(Klick zum Vergrößern)

  • Deutliche Einsparungen bei Hardware- und Installationskosten

Sie benötigen weder Stecker zum Anschluss an die Stromversorgung noch aufwändig konfektionierbare Feldbusstecker (jeweils 2 pro Feldbusmodul). Die E/A Module werden einfach an ein Flachkabel per Durchdringungstechnik angeschlossen.

(Klick zum Vergrößern)

  • Übersichtliche Installation mit AS-i Modulen

Im Gegensatz zu IP67-Modulen bei vergleichbaren Feldbuslösungen, die in Linie verdrahtet werden müssen, erlauben die E/A Module von Bihl+Wiedemann die Baumstruktur als flexible Verkabelungsmethode. So können Stiche vom Hauptstrang problemlos gesetzt werden; dadurch steigt auch die Übersichtlichkeit im Netz.

(Klick zum Vergrößern)

(Klick zum Vergrößern)

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Lösungen?