Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Für schnelle Anwendungen: Safe Link - Jetzt mit erweiterten Optionen

Für Safe Link gibt es jetzt erweiterte Einstellungsmöglichkeiten in ASIMON360

Safe Link ist eine Technologie in Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor von Bihl+Wiedemann und Safety Basis Monitoren mit Ethernetschnittstelle, die allen Teilnehmern im Netzwerk sichere Signale zur Verfügung stellt.

Abb. 1: Safe Link – die einfachste Art, viele Signale sicher zu koppeln

Erweiterte Einstellungsmöglichkeiten in ASIMON360

Ab sofort ist es möglich, neben der Option „Standard“ auch zwischen „Erhöhter Verfügbarkeit“ und „Schnell“, welche auf kurze Worst-Case-Abschaltzeiten optimiert ist, zu wählen.

Abb. 2: Safe Link mit erweiterten Einstellungsmöglichkeiten in ASIMON360

Die einstellbaren Optionen im Überlick

  • „Standard“ - Der Standard Betrieb ist in der Praxis eine erfahrungsgemäß gute Lösung, die sowohl auf Geschwindigkeit als auch auf Verfügbarkeit der Signale und der Kommunikation zwischen den einzelnen Teilnehmern optimiert ist.
  • „Erhöhte Verfügbarkeit“ - Diese Einstellung ist auf eine maximale Verfügbarkeit optimiert und erlaubt eine hohe Fehlertoleranz. Das bedeutet, es werden verzögerte Meldungen der Geräte, bspw. bei stark belasteten WLAN-Systemen, zugelassen. Hierdurch kann zu Lasten der Worst-Case-Reaktionszeit die Toleranz des Systems erhöht werden.
  • „Schnell“ - Die neue Option „Schnell“ ist optimiert auf kurze Worst-Case-Abschaltzeiten, welche die Safety-Reaktionszeit über Safe Link auf ca. 25% reduziert (aktuell verfügbar bei folgenden Geräten: BWU3160, BWU2828).

 

Die Worst-Case-Abschaltzeit wird dabei immer im Freigabeprotokoll ausgegeben.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Lösungen?