Logo Bihl+Wiedemann GmbH

DeviceNet

DeviceNet ist ein offener, auf CAN basierter Feldbusstandard, der von Rockwell Automation entwickelt wurde und in der Industrieautomatisierung eingesetzt wird. Als Grundlage dient der CAN-Bus. DeviceNet ermöglicht eine Kommunikation von Geräten unterschiedlicher Hersteller ohne besondere Schnittstellenanpassungen.

Produkte

DeviceNet AS-i Gateways

DeviceNet AS-i 3.0 Gateways in Edelstahl bieten eine Schnittstelle für einen DeviceNet Feldbus. Die zertifizierten AS-i Gateways sind in verschiedenen Ausführungen in Schutzart IP 20 verfügbar.

DeviceNet AS-i

Abbildung Typ Art

"IP20":
Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm und gegen den Zugang mit einem Finger, kein Schutz vor Wasser.

"IP40":
Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 1,0 mm, geschützt gegen den Zugang mit einem Draht, kein Schutz vor Wasser.

"IP54":
Schutz gegen Staub in schädigender Menge, vollständiger Schutz gegen Berührungen, Schutz gegen allseitiges Spritzwasser.

"IP65":
Staubdicht, vollständiger Schutz gegen Berührungen, Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel.

"IP67":
Staubdicht, vollständiger Schutz gegen Berührungen, Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen.

Schutzart

Kommunikationsschnittstelle zwischen Feldbus und Gateway:
Schnittstellen für genormte Feldbussysteme in der  industriellen Automatisierungstechnik.

PROFIBUS AS-i Gateway: Schnittstelle für einen PROFIBUS Feldbus
PROFIBUS AS-i Basic Gateway: Schnittstelle für einen PROFIBUS Feldbus
PROFIBUS AS-i IP65 Gateway: Schnittstelle für einen PROFIBUS Feldbus
PROFINET AS-i Gateway:  Schnittstelle für einen PROFINET Feldbus
EtherNet/IP+ Modbus/TCP AS-i Gateway: Schnittstelle für einen EtherNet/IP+ Modbus/TCP Feldbus

BACnet/IP AS-i Gateway: Schnittstelle für einen BACnet/IP Feldbus
DeviceNet AS-i Gateway: Schnittstelle für einen DeviceNet Feldbus
ControlLogix AS-i Gateway: Schnittstelle für einen ControlLogix Feldbus
Compact-/MicroLogix AS-i Gateway: Schnittstelle für einen Compact-/MicroLogix Feldbus
EtherCat AS-i Gateway: Schnittstelle für einen EtherCat Feldbus

POWERLINK AS-i Gateway: Schnittstelle für einen POWERLINK Feldbus
CC-Link AS-i Gateway: Schnittstelle für einen CC-Link Feldbus
CANopen AS-i Gateway: Schnittstelle für einen CANopen Feldbus
RS 485 Modbus AS-i Gateway: Schnittstelle für einen Modbus/RTU; RS 485 Feldbus

Schnittstelle, Feldbus

Standard Geräte

"Single Master":
1 AS-i Kreis, 1 AS-i Master.

"Doppel Master":
2 AS-i Kreise, 2 AS-i Master.

Safety Geräte

"Single Master":
1 AS-i Kreis, 1 AS-i Master.

"Doppel Master":
2 AS-i Kreise, 2 AS-i Master.

"Optional AS-i Safety Koppelkreis":
2 AS-i Kreise, 1 AS-i Master.

Anzahl AS-i Kreise, Anzahl der AS-i Master

"ja, max. 4 A/AS-i Kreis":
Kostengünstige Versorgung von 2 AS-i Kreisen durch 1 Netzteil (optional Versorgung mehrerer Single Gateways durch ein Netzteil).

Betrieb bei kurzen Leitungslängen auch mit Standard 24 V Netzteil möglich.

"nein, max. 8 A/AS-i Kreis, redundante Versorgung":
1 AS-i Netzteil pro AS-i Kreis. Gateway versorgt sich im Normalbetrieb aus einem der beiden AS-i Netzteile.

Bei Ausfall eines AS-i Netzteils bleiben durch Umschalten auf das andere AS-i Netzteil alle Diagnosefunktionen erhalten und der nicht betroffene AS-i Kreis arbeitet weiter.

"nein, max. 8 A/AS-i Kreis":

1 AS-i Netzteil pro AS-i Kreis.

1 Netzteil, 1 Gateway für 2 AS-i Kreise, günstige Netzteile

"USB":

Zugriff auf AS-i Master und Sicherheitsmonitor über Bihl+Wiedemann eigene Software mit Hilfe der USB-Schnittstelle.

"Ethernet Feldbus"
Zugriff auf AS-i Master und Sicherheitsmonitor über Bihl+Wiedemann eigene Software mit Hilfe der Ethernet-Feldbusschnittstelle.


"Ethernet Feldbus + Ethernet Diagnose":

Zugriff auf AS-i Master und Sicherheitsmonitor über Bihl+Wiedemann eigene Software mit Hilfe der Ethernet-Diagnoseschnittstelle oder der Ethernet-Feldbusschnittstelle.


"Ethernet Diagnose":

Zugriff auf AS-i Master und Sicherheitsmonitor über Bihl+Wiedemann eigene Software mit Hilfe der Ethernet-Diagnoseschnittstelle.

"Ethernet Diagnose + Modbus TCP Diagnose":

Zugriff auf AS-i Master und Sicherheitsmonitor über Bihl+Wiedemann eigene Software oder über Modbus TCP mit Hilfe der Ethernet-Diagnoseschnittstelle.

Für eine vollwertige Modbus TCP-Feldbusschnittstelle verwenden Sie bitte eines unserer Modbus TCP-Gateways in Edelstahl bzw. Modbus TCP-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor.


"Ethernet Feldbus + RS 232":

Zugriff auf AS-i Master und Sicherheitsmonitor über Bihl+Wiedemann eigene Software mit Hilfe der Ethernet-Feldbusschnittstelle oder mit Hilfe eines Adapterkabels über die RS 232-Schnittstelle.


"RS 232":

Zugriff auf AS-i Master und Sicherheitsmonitor über Bihl+Wiedemann eigene Software mit Hilfe eines Adapterkabels über die RS 232-Schnittstelle.


Die jeweils aktuellste Version der Gerätebeschreibungsdatei des Gateways/Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor (GSD, GSDML, EDS, etc.) ist erhältlich im "Downloads"-Bereich des jeweiligen Gerätes.

Diagnose- und Konfigurationsschnittstelle

Erkennt falls zwei AS-i Slaves die gleiche Adresse zugewiesen wurde. Häufiger Fehler bei Nutzung eines Handadressiergeräts.

Doppeladresserkennung

Prüft AS-i Leitung auf Störeinflüsse, wie z.B. Rauschen, Fremdspannungen, …

AS-i Wächter

Möglichkeit über ein C-Programm Funktionen einer Klein-SPS im Gateway auszuführen.

Programmierung in C
Artikel-Nr.
BWU1820 DeviceNet AS-i Gateway IP20 DeviceNet 2 AS-i Kreise, 2 AS-i Master ja, max. 4 A/AS-i Kreis RS 232 ja ja nein
BWU1819 DeviceNet AS-i Gateway IP20 DeviceNet 2 AS-i Kreise, 2 AS-i Master nein, max. 8 A/AS-i Kreis, redundante Versorgung RS 232 ja ja nein
BWU1818 DeviceNet AS-i Gateway IP20 DeviceNet 1 AS-i Kreis, 1 AS-i Master nein, max. 8 A/AS-i Kreis RS 232 ja ja nein

DeviceNet-Mastersimulator

Der DeviceNet-Mastersimulator ist ein einfaches universelles Werkzeug für den Datenaustausch mit DeviceNet-Slaves fast aller Hersteller. Ohne weitere Eingaben oder zusätzliche Dateien können Eingangsdaten gelesen und Ausgangsdaten geschrieben sowie Diagnosefunktionen angezeigt werden. Darüber hinaus können mit dem DeviceNet-Mastersimulator selbstverständlich auch Attribute gelesen und geschrieben werden. Es besteht auch die Möglichkeit, einen kompletten DeviceNet-Strang nach angeschlossenen Teilnehmern zu durchsuchen. Das Adressieren sowie das Einstellen der Baudrate des DeviceNet-Slaves ist ebenfalls möglich. Die E/A-Daten werden hexadezimal und binär dargestellt.

 

Im Einzelbitmodus besteht die Möglichkeit, Ausgänge genau solange gesetzt zu halten, wie die Maustaste gedrückt wird. Die Geräteindentifikation wird aus den DeviceNet-Slaves ausgelesen und mit den E/A-Daten angezeigt.

 

Im Lieferumfang des DeviceNet-Mastersimulators ist der DeviceNet-Dongle enthalten. Der DeviceNet-Dongle ist der ideale Schnittstellenkonverter zwischen einem USB-Port (der parallelen Schnittstelle des PCs) und DeviceNet. Der Dongle ist sehr kompakt und versorgt sich am USB (aus der Tastaturschnittstelle des PCs). Deshalb ist er auch für mobilen Aufbau mit einem Laptop oder Notebook bestens geeignet.

DeviceNet Zubehör

  • PC-Software „AS-i Control-Tools“ mit seriellem Kabel zum Anschluss der AS-i Master in Edelstahl (Art.-Nr. BW1602)
  • DeviceNet-Mastersimulator mit USB-Schnittstelle (Art.-Nr. BW1420)
  • Kabel für AS-i/CAN-Gateways (Art.-Nr. BW1226)
  • Spannungsversorgung, z.B.: AS-i Netzteil, 4 A (Art.-Nr. BW1649), AS-i Netzteil, 8 A (Art.-Nr. BW1997, weitere Netzteile für DeviceNet)


Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Lösungen?

Wir beraten Sie gerne persönlich.