BWR2521ASi Safety Leiterplattenmodul, 43 mm x 30 mm

Produktbeschreibung

ASi Safety Leiterplattenmodul, 43 mm x 30 mm, 1 x 2-kanaliger sicherer Eingang (SIL 3, Kat. 4) für potentialfreie Kontakte, 2 digitale Ausgänge, Eingangsspannung/Sensorversorgung aus ASi, Ausgangsspannung/Aktuatorversorgung aus ASi, max. 20 mA zur Sensorversorgung, max. 20 mA pro Ausgang, Peripherieanschluss über Anschlusslitzen (100 mm) und Kontaktstifte, vergossen, LED Statusanzeige, ASi Anschluss über Anschlusslitzen (100 mm), 1 Single Adresse

Technische Daten

Platinenmaße 43 mm x 30 mm
Eingänge Safety, SIL 3, Kat. 4

Sichere Eingänge können abhängig vom gewünschten Anwendungsfall bzw. PL und SIL Level 1-kanalig oder 2-kanalig konfiguriert werden.

1 x 2-kanalig
Ausgänge digital 2 x elektronisch
Ausgänge Safety, SIL 3, Kat. 4 kein lokaler sicherer Ausgang
Safety Signal Eingänge potentialfreie Kontakte
Eingangsspannung (Sensorversorgung)

Die Versorgung der Eingänge erfolgt entweder aus ASi oder aus AUX (24 V oder 48 V Hilfsenergie). Bei Versorgung aus ASi ist keine Verbindung zu Erde oder einem Fremdpotential erlaubt.

aus ASi
Ausgangsspannung (Aktuatorversorgung)

Die Versorgung der elektronischen Ausgänge erfolgt entweder aus ASi oder aus AUX (24 V oder 48 V Hilfsenergie). Bei Versorgung aus ASi ist keine Verbindung zu Erde oder einem Fremdpotential erlaubt.

Bei Relaisausgängen erfolgt die Ansteuerung der Relaiskontakte aus ASi. Die Versorgung des Laststromkreises erfolgt extern, entsprechend den jeweiligen Angaben im Datenblatt.

aus ASi
Platinenanschluss

Anschluss über Stiftleiste, Schraubklemmen, Lötösen oder Anschlusslitzen möglich.

Weitere Anschlussarten sind auf Nachfrage möglich.

Anschlusslitzen, 100 mm + Kontaktstifte
Platinenschutz

Der Verguss schützt die Bauteile und die Leiterplatten bei Berührung. Es sind die Varianten vergossen und lackiert verfügbar.

vergossen
ASi Anschluss

Die Anbindung an ASi und an AUX (24 V Hilfsenergie) erfolgt bei Modulen im Aktiven Verteiler- oder im blauen IP67-Gehäuse über das gelbe bzw. schwarze ASi Profilkabel mit Durchdringungstechnik oder über einen M12-Stecker. Bei Modulen für den Schaltschrank erfolgt die Anbindung über Klemmen und bei Leiterplattenmodulen über Stiftleisten, Anschlusslitzen oder Klemmen.

 


Leitungsschutz: Wird das Modul über einen M12-Anschluss mit A- oder B-Codierung versorgt, darf es gem. IEC 61076-2-101 und IEC 61076-2-109 nur mit einer Strombelastung von max. 4 A pro Pin betrieben werden. Ein gesicherter Abgriff wird empfohlen. Für Module, die über Profilkabel und Durchdringungstechnik versorgt werden, gilt diese Einschränkung nicht.

Anschlusslitzen, 100 mm

Wie Sie Fehler in einer bestehenden ASi Installation beheben

Anleitungen