Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Funktionale Sicherheit – skalierbare Lösung, einfachste Installation

Komfortabel, kostengünstig, feldbusunabhängig

Sie möchten funktionale Sicherheit einfach realisieren bzw. neu gestalten? Ohne aufwändige Parallelverdrahtung? Und ohne teure Ethernet-basierte Lösungen im Feld? Entdecken Sie eine kostengünstige und feldbusunabhängige Alternative mit einfachster Anschlusstechnik: Wir bieten Ihnen Sicherheitslösungen für jede Anlagengröße – vom einzelnen programmierbaren Sicherheitsrelais bis hin zu riesigen Installationen mit mehreren 1.000 sicheren Signalen. Unser breites Sicherheitsportfolio umfasst zudem bewährte Lösungen für diverse Spezialanwendungen wie Muting, sichere Betriebsartenwahl oder Drehzahlüberwachung.

 

Unsere Sicherheitslösungen benötigen alle nur eine profilierte Zweidrahtleitung. Dank Durchdringungstechnik ist die Installation kinderleicht: Module lassen sich einfach auf das verpolsichere Profilkabel stecken – genau da, wo sie benötigt werden. Über die Zweidrahtleitung können die Module nicht nur versorgt werden, sondern es werden auch alle sicheren und Standard-Signale darüber übertragen. Somit entfällt die kostspielige, doppelte Infrastruktur. Eine komfortable Parametrierung der Sicherheitstechnik ermöglicht unsere PC-Software ASIMON360.

Funktionale Sicherheit – Vorteile auf einen Blick

Skalierbare Lösung

Unser Portfolio bietet für jede Anlagengröße die passende Lösung: für Anwendungen mit wenigen konfigurierbaren Sicherheitsrelais ist unser Safety Basis Monitor BWU2700, mit 4 sicheren Eingängen und 2 sicheren elektronischen Ausgängen, eine moderne und komfortabel programmierbare Alternative. Diese lässt sich bei Bedarf um weitere 31 sichere Signale erweitern. Für richtig große Installationen mit bis zu 1922 sicheren Signalen können Sie bis zu 31 unserer Safety Gateways über Safe Link verbinden.

Viele Anwendungsfälle

Wir bieten ausgereifte Sicherheitslösungen für verschiedenste bzw. komplexe Anwendungen. Entdecken Sie unser Lösungsangebot für Muting, Analogwertverarbeitung, Drehzahlüberwachung, sichere Betriebsartenwahl, steuerungsunabhängige Sicherheitstechnik sowie unsere aktiven Verteiler. Letztere sind Plug-and-Play-Module, die z. B. auf viele Sicherheitsschalter mit integrierter ASi Schnittstelle diverser Hersteller angepasst sind.

Einfachste Anschlusstechnik

Dank der ASi Durchdringungstechnik lassen sich Module ganz leicht anschließen, austauschen, versetzen oder hinzufügen – bei maximal sicherer Kontaktierung. Das spezielle Profil des ASi Kabels verhindert, dass Teilnehmer verpolt angeschlossen werden – und das alles bei freier Topologiewahl. Zudem ist die Verdrahtung bei ASi meist erheblich günstiger als Rundkabel-Lösungen mit typischen M12- oder 7/8"-Steckern. Die Kostenersparnis kann bis zu 68 % betragen

Sichere und Standard-Daten auf einer einzigen Leitung

Mit unseren Sicherheitslösungen entfällt nicht nur die aufwändige Parallelverdrahtung. Sichere und nicht-sichere Signale werden zudem auf derselben Leitung übertragen. Dadurch entfällt die bisher nötige doppelte Infrastruktur und Sie sparen Kosten.

Komfortable Parametrierung

Sie können alle Sicherheitslösungen komfortabel mit unserer Software-Suite parametrieren und in Betrieb nehmen. Die Software ASIMON360 bietet zudem eine detaillierte Onlinedarstellung des gesamten Systems, mit der man Logik-Verknüpfungen und Schaltzustände direkt überprüfen und testen kann.

Detaillierte Diagnosen

Die in der Software-Suite enthaltene Diagnosesoftware ermöglicht Freigabemessungen, liefert detaillierte Diagnosen und gibt bei Fehlern konkrete Handlungsempfehlungen. Die wichtigsten Diagnosen sind außerdem sofort und ohne weitere Software in der Anlage ersichtlich, weil in den Gateways ein entsprechendes Display integriert ist.

Safety Lösungen mit Bihl+Wiedemann

Sichere Kleinsteuerung

Der Safety Basis Monitor

Für kleine Applikationen ab drei sicheren Signalen finden Sie bei uns den Safety Basis Monitor, eine sichere Kleinsteuerung ohne Gateway, aber mit konfigurierbaren Meldeausgängen. Das ASi Safety Modul ist universell erweiterbar und eignet sich auch als Kopfstation für spezielle Sicherheitsanwendungen.

 

  • Kosteneffektive Variante für kleine Applikationen
  • Sichere Kleinsteuerung
  • Großer Funktionsumfang
  • Einfach erweiterbar über ASi
  • Leicht in bestehende Systeme zu integrieren
  • Einfache Kopplung zu anderen Anlagen
  • Programmierbar über den PC
  • Max. 31 sichere Module pro Gerät
  • Baubreite Safety Basis Monitor: 22,5 mm

Sicherheitstechnik mit Feldbusschnittstelle

Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

Unsere ASi Gateways können digitale und analoge Sensordaten, die dezentral über ASi Module eingelesen werden, über das jeweilige Bussystem an die übergeordnete Steuerung weitergeben. Die ASi Gateways übertragen außerdem die Ausgangssignale der Steuerung an die ASi Aktuatoren. Der integrierte Safety Monitor realisiert die sichere Übertragung und Auswertung der sicherheitsrelevanten Diagnosedaten von sicheren Eingangsmodulen – sowie das sichere Abschalten von sicheren Ausgangsmodulen dezentral über ASi dort, wo die gefahrbringende Bewegung entsteht. Und das mit bis zu SIL3/PLe. 

 

  • Optimaler SPS-Anschluss über die gängigen Feldbusse
  • Safety- und Standard-Signale über die gleiche Infrastruktur
  • Standard-Signale und alle Diagnosedaten in der Steuerung
  • Max. 62 sichere Module/Geräte
  • Optional mit sicherem Feldbusprotokoll (PROFIsafe, CIP Safety, FSoE, etc.) zum Austausch sicherer Daten mit einer sicheren Steuerung
  • Erweiterbar durch Safe Link

Kostengünstige Skalierbarkeit durch Safe Link

Sichere Kopplung über Ethernet

Die aktuellen Gateways und Safety Basis Monitore mit Ethernet Schnittstelle haben unsere Technik zur sicheren Querkommunikation - Safe Link - bereits integriert. Damit können ohne weitere Kosten mehrere Geräte zu sehr großen Installationen mit bis zu 1.922 sicheren Signale realisiert werden. Auf diese Weise lassen sich mehrere Anlagenteile einfach und flexibel miteinander verbinden – auch wenn unterschiedliche Steuerungen eingesetzt werden. Safe Link bedeutet, dass unsere Sicherheitsmonitore sicher miteinander kommunizieren. Entweder über die Ethernet-basierte Feldbusschnittstelle, zum Beispiel PROFINET oder EtherNet/IP, oder über die Ethernet Diagnose-Schnittstelle. Safe Link spricht einfach zusätzlich über die jeweilige Ethernet-Verbindung und erfüllt zugleich die Sicherheitsanforderungen von SIL3.

 

  • Sichere Kopplung Safe Link über Ethernet
  • Max. 31 Geräte mit bis zu 62 sicheren Modulen pro Gerät
  • 31 Safety Bits pro Monitor
  • Jeder hört jeden
  • Einfachste Art, um viele Signale sicher zu koppeln

Fertige Lösungen für viele Anwendungsfälle

Wir bieten Ihnen für zahlreiche bzw. komplexe Anwendungen ausgereifte Plug-and-Play-Lösungen:

Muting

ASi Safety E/A Module von Bihl+Wiedemann ermöglichen es, alle für das Muting benötigten Signale, an nur einem Modul anzuschließen. Die platzsparende Lösung bietet besonders viele Ein- und Ausgänge, die flexibel konfigurierbar sind.

 

Mehr Informationen


Sichere Betriebsartenwahl

Bei komplexen Maschinen ist es heute oft notwendig, mehrere sichere Betriebsarten zuzulassen, z. B. den Einrichtbetrieb bei geöffneter Schutztür und reduzierter Geschwindigkeit. Über ein Standard-HMI lassen sich für maximal 6 Anlagenteile bis zu 5 verschiedene Betriebsarten sicher auswählen – jeweils mit individuellen Sicherheitsfunktionen. Die Konfiguration der Betriebsarten ist dank der Software ASIMON360 sehr einfach. Mit dem elektronischen Schlüsselsystem Euchner EKS lässt sich der Zugang auf berechtigte Personenkreise einschränken.

 

Mehr Informationen


Passive Sicherheit bis SIL3/PLe

Das gelbe ASi Profilkabel und das optionale schwarze Profilkabel für Hilfsenergie (für energieintensive Peripherie wie Rollenantriebe), können einfach getrennt verlegt werden – auch in den Modulen. Angeschlossene, aus AUX versorgte Aktuatoren werden beim Abschalten der Hilfsenergie daher sicher abgeschaltet. Die sicherheitsgerichtete Abschaltung von Aktuatoren-Gruppen kann kostengünstig mit nur einem sicheren Ausgang realisiert werden.

 

Mehr Informationen


Safe Link

Mit Safe Link lassen sich verschiedene Anlagenteile einfach und flexibel miteinander verbinden – auch wenn unterschiedliche Steuerungen eingesetzt werden. Es können bis zu 31 Safety Basis Monitore oder Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor miteinander gekoppelt werden. So lassen sich bis zu 1922 sichere zweikanalige Eingangssignale einsammeln.

 

Mehr Informationen


Drehzahlüberwachung

Wir bieten viele Lösungen zur sicheren Drehzahl- und Positionsüberwachung: von der Drehzahlüberwachung an den lokalen Klemmen der Gateways und Safety Basis Monitore mittels einfacher Initiatoren, bis hin zu leistungsstarken Modulen für HTL und TTL Drehgeber. Überwacht werden können dabei neben der Drehzahl und dem Stillstand natürlich auch wichtige Details wie Drehrichtung, Wellenbruch, Schlupf oder auch ein Positionsbereich.

 

Mehr Informationen


Steuerungsunabhängige Sicherheitstechnik

Entdecken Sie die Vorteile unserer Sicherheits- und Verdrahtungstechnik, die system- und herstellerunabhängig einsetzbar ist. Dank der Unterstützung aller gängigen Feldbussysteme kann die Sicherheitstechnik immer exakt gleich bleiben, unabhängig von der eingesetzten Steuerung. Dieser Vorteil gilt sogar, wenn über Safe Link mehrere Anlagenteile mit unterschiedlichen Steuerungen miteinander verbunden sind.

 

Mehr Informationen


ASi-5 Safety

ASi-5 Safety ist die ideale Ergänzung zu ASi-3 Safety und kann dazu beitragen, die Maschinenkosten weiter zu reduzieren. Die neue Safety Generation lässt sich leicht in bestehende Lösungen integrieren. Hauptvorteil von ASi-5 Safety: Sie können viele sichere und nicht-sichere Signale unter nur einer Adresse nutzen.

 

Mehr Informationen

Unsere Sicherheitskomponenten auf einen Blick

Safety Monitore

Produktselektor Produktübersicht

Der Safety Monitor realisiert die sichere Übertragung und Auswertung der sicherheitsrelevanten Daten von sicheren Eingangsmodulen und das sichere Abschalten von sicheren Ausgangsmodulen dezentral über ASi dort, wo die gefahrbringende Bewegung entsteht. Und dies grundsätzlich immer bis PLe. Bihl+Wiedemann bietet Ihnen bei ASi Safety at Work den Safety Monitor als Stand-Alone-Gerät, um bestehende ASi Kreise um sichere ASi Module zu erweitern. Bei Neuanlagen verfügen wir mit unseren ASi-3 bzw. ASi-5/ASi-3 Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor und Schnittstellen zu den gängigen Systemen der Automatisierung über die effizienteste Methode, um 1 oder 2 ASi Kreise gleichzeitig sicher aufzubauen. Auch große Applikationen mit bis zu 1922 sicheren E/A's lassen sich mit diesen ASi Safety Geräten unter Verwendung unserer Technologie „Sichere Koppelung Safe Link über Ethernet“ realisieren, indem mehrere Gateways sicher über Ethernet/PROFINET verbunden werden. Für kleine Applikationen ab drei sicheren Signalen finden Sie bei uns den Safety Basis Monitor , eine sichere Kleinsteuerung ohne Gateway, aber mit konfigurierbaren Meldeausgängen. Das ASi Safety Modul ist universell erweiterbar und eignet sich auch als Kopfstation für spezielle Sicherheitsanwendungen.

Safety E/A Module

Produktselektor Produktübersicht

Bihl+Wiedemann bietet Ihnen für jedes sichere Eingangssignal das passende Modul, um das Sig­nal sicher einzukoppeln. Unterschieden werden Schaltschrankmodule (IP20) und Feldmodule (IP67) . Vom einzelnen sicheren Eingang oder Ausgang bis hin zu sicheren Multi E/A Modulen haben wir immer den passenden ASi Safety Modul im Angebot. Zusätzlich sind an vielen ASi Safety Modulen freie Ausgänge für Standard-Signale nutzbar.

Aktive Verteiler ASi Safety

Produktselektor Produktübersicht

Mit aktiven Verteilern ASi Safety von Bihl+Wiedemann lassen sich beliebige Sicherheitssensoren, -taster, -schalter usw. AS-Interface fähig machen. Auch Module ohne eigenen ASi Anschluss lassen sich mithilfe der aktiven Verteiler ASi Safety problemlos in ein bestehendes ASi Netzwerk integrieren. Weitere Vorteile sind die individuell konfektionierbaren Anschlussmöglichkeiten über M8, M12, Anschlusslitzen oder Push-in Klemmen, passend für die jeweilige Applikation des Kunden, und eine kompakte Bauform, optimiert für den Einsatz im Kabelkanal.

NOT-HALT

Produktselektor Produktübersicht

Auf der Basis eines innovativen Gehäuses bietet Bihl+Wiedemann eine Familie an Befehlsmeldegeräten. Das NOT-HALT-Tastermodul verfügt über einen sicheren ASi Safety Eingangsmodul und ist zweifarbig beleuchtbar erhältlich – entweder abhängig von der Betätigerstellung oder von der Steuerung vorgegeben.

Der NOT-HALT ist für die Profilschienenmontage (40 mm) optimiert, kann aber auch mithilfe eines Montageclips individuell befestigt werden. Der ASi Anschluss erfolgt bequem über einen M12 Stecker. In gleichem Gehäuse sind von Bihl+Wiedemann außerdem verschiedene weitere Befehlsmeldegeräte erhältlich.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Lösungen?