Logo Bihl+Wiedemann GmbH

Sicherheitstechnik

Der Einsatz unserer Produkte in der Sicherheitstechnik hat viele Vorteile. Zum einen haben wir für jede Anlagengröße die passenden Produkte. Zum anderen verfügen diese über Funktionen, die die sichere Kopplung Safe Link von AS-i Netzen untereinander und eine optimale Anbindung an die Steuerung über alle gängigen Feldbussysteme ermöglichen.

(Klick zum Vergrößern)

Vorteile AS-i

AS-i Safety at Work schlägt andere Lösungen um Längen

(Klick zum Vergrößern)

Alle unsere Komponenten/Systeme erfüllen die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und sind über unsere Kennwert-Bibliothek leicht in ihre Dokumentationen/Berechnungen zu integrieren.

Konventionelle Verdrahtung           Verdrahtung mit AS-i

Standard-Signale, Safety-Signale und Spannungsversorgung

  • Weniger Verdrahtungsaufwand
  • Bessere Übersichtlichkeit

  • Alles über nur ein Kabel

Durchdringungstechnik

(Klick zum Vergrößern)



  • 2 Adern, nicht geschirmt und nicht verdrillt
  • Daten und Energie auf einer 2-adrigen Leitung
  • Einfache Montage über Durchdringungstechnik

Kleine Anlagen

Safety Basis Monitor

  • Kosteneffektive Variante für kleine Applikationen
  • Sichere Kleinsteuerung
  • Großer Funktionsumfang
  • Einfach erweiterbar über AS-i
  • Leicht in bestehende Systeme zu integrieren
  • Einfache Kopplung zu anderen Anlagen
  • Programmierbar über den PC
  • Max. 31 sichere Module pro Gerät
  • Baubreite Safety Basis Monitor: 22,5 mm

Mit Feldbusschnittstelle

AS-i Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

(Klick zum Vergrößern)

  • Optimaler SPS-Anschluss über Feldbus
  • Alle Diagnosedaten in der Steuerung
  • Safety- und Standard-Signale
  • Bis zu 62 sichere Module pro Gerät
  • Sichere Sensoren vieler Anbieter über AS-i anbindbar
  • Geringe Installationskosten für weitere Module

Sichere Kopplung Safe Link über Ethernet

Gateways mit sicherer Kopplung Safe Link

  • Sichere Kopplung Safe Link über Ethernet
  • Max. 31 Geräte mit 62 sicheren Modulen pro Gerät
  • 31 Safety Bits pro Monitor
  • Jeder hört jeden
  • Einfachste Art, um viele Signale sicher zu koppeln

Sichere Steuerung, sichere Kleinsteuerung, programmierbare Safety Komponenten, Safety Controller

 

Safety Basis Monitor

  • Konfigurierbar über PC-Software
  • USB- oder Ethernet-Schnittstelle für Konfiguration
  • Ethernet-Schnittstelle für Fernwartung und sichere Koppelung Safe Link
  • Freigabeprotokoll der Sicherheitstechnik
  • 2 sichere elektronische Ausgänge OnBoard
  • 4 x 2-kanalige sichere Eingänge umschaltbar zu Standard-Eingängen und Meldeausgängen
  • Stillstands-/Drehzahlüberwachung
  • Chipkarte für einfachen Gerätetausch
  • 22,5 mm Baubreite
  • Erweiterbar über ungeschirmte 2-adrige Leitung

Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

  • Stand-alone: 12 Klemmen des integrierten Sicherheitsmonitors beliebig konfigurierbar, z.B.:
    • als 6 sichere Ausgänge plus 3 sichere zweikanalige Eingänge oder
    • als 6 sichere zweikanalige Eingänge oder
    • als Standard E/As oder
    • als Kombination daraus
  • Erweiterbar: bis zu 62 sichere oder 496 Standard E/As (oder eine Kombination daraus)
  • Für den Einsatz in kompakten oder weit verzweigten Anlagen
  • AS-i Power24V-fähig für den Einsatz in kompakten Anlagen: kein zusätzliches  AS-i Netzteil notwendig
  • Erweiterte Diagnosemöglichkeiten wie z.B. Doppeladresserkennung, integrierter Erdschluss- und EMV-Wächter

Sichere Kommunikation

Sichere Kopplung Safe Link entweder über Diagnose- oder Feldbusschnittstelle

Bei Anwendungen, die mit klassischen Feldbussen arbeiten, läuft der Austausch sicherer Informationen über die Ethernet-Diagnoseschnittstelle der AS-i Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor.

 

Wenn als Feldbus ein industrielles Ethernet-Derivat verwendet wird, lassen sich die Monitore auf Wunsch auch über die Feldbusschnittstelle der Gateways koppeln, und die Kommunikation läuft über die bereits vorhandene Ethernet-Schiene.

Safety Gateways

Safety Gateways für die Kombination mit einer Safety SPS (F-CPU)

Safety Gateways ohne Safety-SPS mit Feldbusanbindung zur sicheren Steuerung von Antrieben

PROFIsafe über PROFINET oder PROFIBUS

(Klick zum Vergrößern)

CIP Safety über EtherNET/IP


(Klick zum Vergrößern)

CIP Safety über Sercos


(Klick zum Vergrößern)

Safety over EtherCAT


(Klick zum Vergrößern)

Beispiele für Safety SPSen:

Anschlussmöglichkeiten

IP20, 22,5 mm

  • 8 x 2-kanalige Eingänge, 1 (2) Ausgänge
  • 4 x 2-kanalige Eingänge, 2 (4) Ausgänge
  • 1 x 2-kanalige Eingänge, 1 (2) Ausgänge
  • 2 x 2-kanalige Eingänge
  • 1 x 2-kanalige Eingänge


Für potentialfreie, elektronische, antivalente, einkanalige, zweikanalige Kontakte.

IP67, 45 mm

  • Für potentialfreie Kontakte
  • Für elektronische Kontakte
  • 1 x 2-kanaliger Eingang
  • 2 x 2-kanalige Eingänge


Für potentialfreie, elektronische, antivalente, einkanalige, zweikanalige Kontakte.

Türschalter
NOT-HALT-Taster
Lichtgitter
Laserscanner
Trittmatte

Drehzahlwächter

  • Für HTL, Sinus/Cosinus, TTL, SSI oder Sensorik
  • Sichere Drehzahlüberwachung
  • Sichere Bereichsüberwachung
  • Sicherer Stillstand
  • Sicherer Geschwindigkeitsbereich
  • Sichere Bewegungsrichtung
  • Sicher begrenzte Beschleunigung

Sichere Analogwerte

  • 2 x 4 ... 20 mA
  • 2 x 0 ... 10 V
  • 2 x Pt100

Integrierte Module

Für die unterschiedlichen Safety-Applikationen steht ein breites Angebot vieler Hersteller von AS-i fähigen Sicherheitsschaltern, Türzuhaltungen, Sicherheitzuhaltungen, Türgriffbetätigern, Sicherheitsschaltern für drehbare Schutzeinrichtungen, Positionsschaltern, sicheren Sensoren, Seilzug-Notschaltern, NOT-HALT-Tastern, Sicherheitsschranken, Sicherheitslichtgittern, Sicherheitslichtvorhängen, Fußschaltern, Schlüsselschaltern, usw. zur Verfügung.

Diagnose

Unsere Stärke

 

Diagnosemöglichkeiten

  • Spontandiagnose über Display
  • Detaillierte Diagnose und Historie jedes Schaltzustandes aus Display, über Feldbus oder über Software
  • Alle Zustände sind ohne Mehraufwand über den Feldbus auslesbar

Spontandiagnose
Schalterstände

Diagnose sichere Koppelung Safe Link

(Klick zum Vergrößern)

Software

(Klick zum Vergrößern)

  • Einfache und intuitive Diagnose- und Konfigurationssoftware
  • Abschalthistorie
  • Konfiguration der E/A Module und Drehzahlwächter
  • Integrierte Simulationsfunktion
  • Integrierte Dokumentationsfunktion
  • Online-Diagnose
  • Fernwartung

Sichere Kopplung Safe Link von Bihl+Wiedemann

Die sichere Kopplung Safe Link ermöglicht es, sichere Steuerungen einfach, effizient und höchst flexibel miteinander zu verbinden. Safe Link kommt zum Einsatz in unseren Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor und unseren Safety Basis Monitoren mit Ethernet-Schnittstelle. Das Video zeigt die technischen Eigenschaften von Safe Link und die Vorteile im Vergleich zur konventionellen Kopplung und zur Kopplung mit anderen sicheren Ethernet-Systemen.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Lösungen?